25. - 27. August 2017

Feuerwehrfest mit 2. Treffen der Fahrräder mit Hilfsmotoren

Einen Rückblick gibt es beim Klick auf das Bild

 


Einsätze 2013 >>> Archiv

Einsätze 2014:>>> Archiv

Einsätze 2015:>>> Archiv

Einsätze 2016:>>> Archiv

 

Einsätze 2017

1

06.01.17

00:21 Uhr

BMA:

Infolge einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Altenpflegeheim Am Bürgerheim alarmierte die Leitstelle zunächst die Wachen 1 und 2 der FF Glauchau. Auf der Anfahrt stellte sich heraus das es im Gebäude tatsächlich zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Reinholdshain, Niederlungwitz und Wernsdorf nach. Unmittelbar nach Ausfahrt wurde der Einsatz jedoch für die Ofw abgebrochen, da das Feuer bereits gelöscht war.

 

2

25.01.17

05:40 Uhr

Brand:

Um 05:12 Uhr wurden die Wachen 1 und 3 der FF Glauchau zu einem Wohnblock in der Österreicher Straße alarmiert. Ein Anwohner hatte Rauchentwicklung bemerkt. Bei der ersten Lageerkundung wurde ein Brand in einer Wohnung im 3. OG festgestellt. Daraufhin wurden die Wache 2 und wir durch den Einsatzleiter nachalarmiert. Zur Brandbekämpfung waren mehrere Trupps unter schweren Atemschutz im Einsatz. Zusätzlich wurden sämtliche Anwohner des Wohnhauses evakuiert und das Treppenhaus sowie mehrere Wohnungen belüftet.

einsatz1

einsatz2

 

3

02.03.17

14:13 Uhr

Technische Hilfeleistung:

Der 3. Einsatz des Jahres führte uns in den Ortsteil Ebersbach. Aufgrund von Sturmeinwirkung knickte ein Baum an der Callenberger Straße um und blockiert eine Fahrspur. Der Baum wurde entfernt.

4

04.03.17

18:53 Uhr

Großbrand:

Auch dieser Einsatz führte uns nach Ebersbach. Um 18:53 Uhr wurden wir, sowie die Wachen 1 und 2 der Stadt Glauchau und die Ortsfeuerwehr Niederlungwitz zum Großbrand einer Scheune eines Vierseithofes an der Callenberger Straße alarmiert. Da das erste anrückende Fahrzeug bereits auf der Anfahrt in der Ferne einen großen Feuerschein wahrnahm, wurden sofort weitere Kräfte nachalarmiert. Bei Ankunft an der Einsatzstelle brannte ein Nebengebäude des Vierseithofes in voller Ausdehnung, ein zweites Nebengebäude war ebenfalls bereits in Brand geraten und die Flammen drohten auf die beiden benachbarten Wohngebäude überzugreifen. Oberster Priorität hatte zunächst der Schutz der beiden Wohngebäude vor einem Übergreifen der Flammen. Die Brandbekämpfung wurde erschwert durch den immer wieder wechselnden Wind sowie die schwierige Löschwassersituation vor Ort. Aus diesem Grunde wurde neben dem Aufbau einer stabilen Löschwasserversorgung aus einem in der Nähe befindlichen Teich zusätzlich weitere Großtanklöschfahrzeuge aus der Umgebung über die Leitstelle angefordert. Weitere Unterstützung gab es zusätzlich durch Bauern, die mit ihren Güllefässern weiteres Löschwasser heranbrachten. Da abzusehen war, das der Einsatz wahrscheinlich noch einige Stunden andauern würde, wurden die schnellen Einsatzgruppen des Sanitätsdienstes aus Glauchau und Zwickau alarmiert. Durch den Aufbau von beheizten Zelten wurde ein warmer und trockener Ort zum Ausruhen der Kameraden und für die Versorgung mit warmen Speisen und Getränken bereitgestellt. Leider konnten die 120 Feuerwehrleute vor Ort nicht verhindern, das die beiden Nebengebäude fast vollständig zerstört und eines der Wohngebäude stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Noch während die Löscharbeiten andauerten begann die Polizei mit der Brandursachenermittlung. Der Einsatz wurde schließlich am Folgetag gegen 11 Uhr beendet.

In Summe waren an diesem Einsatz an die 200 Hilfskräfte vor Ort beteiligt:

-       Ortsfeuerwehren Reinholdshain und Niederlungwitz

-       FF Glauchau mit den Wachen 1, 2 und 3

-       FF Remse

-       FF Waldenburg

-       FF Meerane mit dem Gerätewagen Atemschutz

-       FF Lichtenstein mit GTLF

-       FF Limbach-Oberfrohna mit GTLF

-       Berufsfeuerwehr Zwickau mit GTLF

-       1 Rettungswagen

-       Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

-       Schnelleinsatzgruppe DRK Glauchau und Zwickau mit ca. 30 Personen

-       Polizei und Brandursachenermittlung

5

07.03.17

08:45 Uhr

Nachbereitung Großbrand:

Zur Unterstützung der Polizei bei der Brandursachenermittlung zu oben erwähntem Einsatz wurde unser Löschfahrzeug nochmal angefordert. Neben Beräumungsarbeiten galt es auch noch kleine Glutnester zu löschen, welche durch die Beräumung aufgedeckt wurden. Bei diesem Einsatz waren 3 Kameraden von 9 bis 15 Uhr im Einsatz.

6

20.04.17

11:19 Uhr

ABC-Einsatz:

Der Einsatz führte uns sowie die weiteren Komponenten des Gefahrgutzuges des Landkreises nach Limbach-Oberfrohna in eine Schule für geistig Behinderte. Durch versehendliches Mischen zwei Chemikalien zur Reinigung des Schwimmbades kam es zur Ausströmung von Chlorgas im Technikraum. Nach einer Lageerkundung wurde die Flüssigkeit unter Schutzkleidung in bereitgestellte Behälter umgepumpt. Glücklicherweise waren gerade Schulferien und somit befanden sich keine Kinder in der Schule.

7

18.05.17

11:32 Uhr

Technische Hilfeleistung:

Aufgrund auslaufender Betriebsmittel nach einem Verkehrsunfall wurden wir durch die Polizei nachalarmiert. Die Flüssigkeiten wurden mit Ölbindemittel abgebunden und die Straße gereinigt.

8

15.06.17

03:57 Uhr

Türnotöffnung:

Nachdem Nachbarn dauerhaftes Klopfen an der Wand bemerkten und ihre Klingelversuche an der Tür ohne Reaktion blieben, alarmierten diese die Feuerwehr. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass die Tür bereits durch den Ehemann einer gestürtzten Frau geöffnet wurden war. Wir leisteten Erste Hilfe und versorgten die Frau bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

9

27.06.17

07:58 Uhr

Technische Hilfeleistung:

Besorgte Bürger im Ortsteil Niederlungwitz beobachteten eine Heißluftballon, der über einem Waldgebiet zu Boden sank. Da diese einen Absturz vermuteten alarmierten sie die Leitstelle. Diese löste daraufhin Großalarm für die Feuerwehr Glauchau, Wache 1 und 3, die Ofw Reinholdshain und Niederlungwitz aus. Nach der Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Ballon nicht abgestürzt war, sondern regulär gelandet. Daraufhin wurde der Einsatz abgebrochen.

10

10.07.17

13:22 Uhr

Technische Hilfeleistung:

Auf der BAB 4 zwischen den AS Glauuchau-Ost und Hohenstein-Ernstthal geriet ein Pkw ins Schleudern und überschlug sich mehrmals. Anschließend blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen. Wir wurden zur Unterstützung der FF Glauchau nachalarmiert. Die schwerverletzte Fahrerin musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde dann mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

11

18.07.17

12:31Uhr

Brand groß :

Zur Unterstützung und Ablösung von Kameraden wurden wir zusammen mit der Wache 3 der FF Glauchau in den Meeraner Ortsteil Dittrich alarmiert. Dort brannte seit Mitternacht ein großes Strohballenlager. Unser Einsatz dauerte bis gegen 22 Uhr. Dann wurden wir durch die Kameraden der Ortsfeuerwehr Wernsdorf abgelöst.

Bildergalerie FreiePresse

12

21.07.17

07:34 Uhr

Brand :

Nur 3 Tage nach dem Großbrandeinsatz wurden wir erneut zum Brand gerufen. Diesmal ging es nach Glauchau in den Ortsteil Rothenbach. Zusammen mit den Wachen 1 und 2 der FF Glauchau sowie den Ortsfeuerwehren Niederlungwitz und Wernsdorf wurden wir zum Wohnungsbrand in einem Dreiseithof alarmiert. Bei der Lagererkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen Schornsteinbrand handelte, welcher sich über die Balken das Fachwerkes in die Wohnungs ausgebreitet hatte. Zur Ablöschung der Glutnester im Fachwerk mussten Decken- und Wandverkleidungen entfernt werden. Die gestaltete sich als sehr zeitintensiv und zog sich bis gegen 16 Uhr hin.

13

31.07.17

15:36 Uhr

Brand :

Der Einsatz führte uns wieder nach Glauchau. Um 15:25 Uhr wurde die Wache 1 der FF Glauchau zum Wohnungsbrand alarmiert. Als sich dies beim Erreichen der Einsatzstelle bestätigte, wurden wir und die Wache 2 nachalarmiert. Neben Aufbau einer Wasserversorgung über Hydrant zum TLF der Wache 1, stellten wir noch 4 Atemschutzgeräteträger in Bereitschaft, welche aber durch ein rasches Löschen des Feuers nicht mehr zum Einsatz kamen.

14

08.08.17

18:41 Uhr

Türnotöffnung :

Diesmal ging es in die Heinrichstraße in Glauchau. Dort befand sich eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Tür. Die Tür wurde durch die Kameraden geöffnet und die Person an den Rettungsdienst übergeben.

15

10.08.17

08:17 Uhr

ABC-Einsatz :

Infolge einer heißgelaufenen Bremse geriet der Anhänger eines LKW auf der BAB 4, FR Erfurt, in Brand. Da der Lastkraftwagen einen Gefahrstoff geladen hatte wurde durch die Leitstelle Zwickau sofort Alarm für die Wachen 1 und 3 der Feuerwehr Glauchau, sowie für den 2. Gefahrgutzug des Landkreises Zwickau ausgelöst. Nach der Lageerkundung konnte mit den Löscharbeiten begonnen werden. Glücklicherweise konnte das Feuer schnell gelöscht werden, so dass kein Gefahrstoff austrat.

16

10.08.17

14:04 Uhr

Türnotöffnung :

Der zweite Einsatz des Tages führte in den Ecksteig nach Glauchau. Dort wurde eine Person vermisst. Gemeinsam mit der Polizei wurde die Wohnung nach Öffnen der Tür durchsucht, wobei keine Person gefunden werden konnte. Daraufhin wurde die Verschlusssicherheit wieder hergestellt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.